Wie exportiere ich die Buchungsdaten aus timeSensor LEGAL?

Wie exportiere ich die Buchungsdaten aus timeSensor LEGAL?

Allgemeines

timeSensor LEGAL erlaubt das Exportieren Ihrer Buchungsdaten in eine Buchungsdatei. Diese Buchungsdatei kann anschliessend von Ihrem/Ihrer Buchhalter,*in, Finanzberater*in oder Treuhänder*in eingelesen und elektronisch verarbeitet werden. Dies spart Zeit und Geld, da die Buchungen so nicht erneut erfasst werden müssen. Da es verschiedene Buchhaltungsprogramme gibt, unterstützt timeSensor LEGAL beim Exportieren eine Vielzahl unterschiedlicher Formate. In Deutschland ist DATEV sehr beliebt, in der Schweiz werden ABACUS und Sage häufig eingesetzt.

Wenn Sie die Buchungen bis zu einem bestimmten Datum exportiert haben, dann wird in timeSensor LEGAL die Buchhaltung geschlossen, so dass an den Buchungsdaten bis zu diesem Zeitpunkt keine Änderung mehr vorgenommen werden kann. Dadurch wird verhindert, dass sich die Buchungen in timeSensor LEGAL und im System Ihres/Ihrer Buchhalter,*in, Finanzberater*in unterscheiden. Dieser Schutz kann aber auch wieder aufgehoben werden, wenn nachträglich doch noch Änderungen notwendig werden sollten.

Vereinfachter Export

Um Ihre Buchhaltung aus timeSensor® LEGAL zu exportieren, klicken Sie unter Spezial auf Buchhaltung. Im kleinen Menu können Sie dann Fibu Schnittstellen auswählen.

Im Fenster Buchungen exportieren wählen Sie die Modalitäten des Exports:

  1. Bei Periode von können Sie eingeben, von wann an die Buchungen exportiert werden sollen. Dafür klicken Sie lediglich auf die Drop-Down Menus und wählen zuerst den Monat, und dann das Jahr aus, ab welchen die Buchungen exportiert werden sollen.
  2. Bei Periode bis können Sie eingeben, bis wann an die Buchungen exportiert werden sollen. Dafür klicken Sie lediglich auf die Drop-Down Menus daneben und wählen zuerst den Monat, und dann das Jahr aus, bis welche die Buchungen exportiert werden sollen.
  3. Bei Format können Sie auswählen, für welche Software eine Buchungsdatei exportiert werden soll. Dafür klicken Sie auf das Drop-Down Menu daneben und wählen die gewünschte Format aus.
  4. Klicken Sie auf Export und wählen Sie, wo die Exportdatei gespeichert werden sollen.
Nach vollendetem Export erscheint ein neues Fenster, welches Sie darüber informiert, wie viele Datensätze exportiert worden sind.

Disclaimer: Wie jede Software, entwickeln sich auch Buchhaltungsprogramme ständig weiter. Es kann vorkommen, dass das in timeSensor LEGAL implementierte Exportformat nicht mehr genau auf die bei der Buchhaltungsfirma eingesetzte Version der Buchhaltungssoftware passt. Bitte wenden Sie sich an unseren Support, wenn Sie bei der Datenübergabe auf Schwierigkeiten stossen sollten.


Nach einem erfolgreichen Export der Daten ist es empfehlenswert, dass Sie die Buchhaltung in timeSensor LEGAL für den exportierten Zeitraum schliessen. So stellen Sie sicher, dass in dieser Periode keine weiteren Buchungen mehr vorgenommen werden können. So stellen Sie sicher, dass timeSensor LEGAL und Ihre Buchhaltungssoftware synchron bleiben.

Klicken Sie dazu auf Buchhaltung und wählen Sie dann Einstellungen. Im folgenden Fenster können Sie dann wählen, ab wann die Buchhaltung offen sein soll. Wenn Sie also die Buchhaltung für das Jahr 2019 exportiert haben, sollten Sie die Buchhaltung ab Januar 2020 öffnen.

Buchhaltung Einstellungen


Erweiterter Export

Wenn Sie eine noch genauere Kontrolle über Ihren Export wünschen, oder nicht genau Monatsperioden exportieren möchten, so klicken Sie auf den Button Mehr Optionen. Im erweiterten Dialog können Sie nun die Periode des Exports auf den Tag genau definieren. Ausserdem können Sie sich entscheiden, ob Sie nur die seit dem letzten Export neu hinzu gekommenen Buchungen exportieren möchten, oder alle Buchungen. Der Bereich History enthält ein kleines Log, zur Erinnerung an die letzten vorgenommenen Exporte.


Wenn Sie Ihre Debitoren oder Ihren ganzen Zahlungsverkehr in timeSensor LEGAL führen, so spart die elektronische Übergabe der Buchungen an Ihre Buchhaltungsfirma Zeit und Geld!

    • Related Articles

    • Wie exportiere ich Adressen aus timeSensor LEGAL für ein Mailing?

      Allgemeines Dieser Artikel beschreibt zwei Möglichkeiten, um Adressen aus timeSensor LEGAL zu exportieren. Copy/Paste Die einfachste Möglichkeit besteht darin, dass Sie in der Adresseverwaltung von timeSensor LEGAL die gewünschten Datensätze ...
    • Wie importiere ich Adressen aus Excel in timeSensor® LEGAL?

      Falls Sie Adressen aus Excel in timeSensor LEGAL importieren wollen, können Sie das mit nur 5 Schritten erledigen. Adressen in Excel vorbereiten und als tabstoppgetrennter Text (.txt) speichern. In timeSensor LEGAL in der Bereichsleiste auf Adressen ...
    • Wie konfiguriere ich die eMail Schnittstelle in timeSensor LEGAL?

      Allgemeines Die Funktionsweise der eMail Schnittstelle von timeSensor LEGAL ist in diesem Beitrag ausführlich dargestellt. Der vorliegende Artikel befasst sich mit der technischen Konfiguration der Schnittstelle. Damit timeSensor LEGAL eMails senden ...
    • Wie verwende ich die LEDES Schnittstelle in timeSensor LEGAL?

      Allgemeines Der LEDES (Legal Electronic Data Exchange) Standard ist ein Satz von Dateiformat-Spezifikationen, die die elektronische Datenübertragung in der Rechtsbranche erleichtern sollen. Die LEDES-Spezifikationen werden vom LEDES Oversight ...
    • Wie exportiere ich Fristen und/oder Termine?

      Der Hintergrund Task Fristen exportiert die im Fenster Fristen/WV bzw. Kalender erfassten Daten im iCal Format. Dabei wird pro Sachbearbeiter eine Datei in einen lokalen Pfad oder webDav geschrieben. In der Praxis hat sich der Export auf einen webDAV ...